DIE PRP-METHODE

PRP (Platelet-Rich Plasma oder Plättchenreiches Plasma) 

PRP (Plättchenreiches Plasma) stellt eine 100 prozentig biologische, risikoarme und einfach durchzuführende Alternative dar. Die PRP Therapie bei Mann und Frau ist ein sehr wichtiges Anwendungsgebiet in der modernen medizinischen Ästhetik. Die vier bis sechsmal zu wiederholende PRP- Behandlungen führen in den meisten Fällen zu neuem und kräftigerem Haarwuchs, aber nur solange noch lebende Haarwurzeln in der Kopfhaut vorhanden sind. Deshalb sollte man schon in einem frühen Stadium des Haarausfalls mit einer PRP Therapie mit Eigenblutplasma beginnen.   

Besonders etabliert hat sich die PRP Therapie auch vor und nach durchgeführten Haartransplantationen. Nach der Haartransplantation ist es empfehlenswert mit einer mehrmonatigen PRP Therapie die Anwachsrate der Grafts (Follikeleinheit) in der Kopfhaut zu unterstützen, sowie die bestehenden Haare vor dem Ausfall zu bewahren. Meist sind 3 bis 4 Behandlungen im Abstand von etwa vier Wochen ausreichend. Bereits nach der ersten Behandlung hört der Haarausfall auf, nach drei Monaten sind die Haare deutlich kräftiger und dichter. Das Endergebnis ist nach ca. 6-12 Monaten erreicht und hält sehr lange an. Eine Auffrischung ist nach sechs Monaten angezeigt. Diese Therapie sollte alle Jahre wiederholt werden um das Haarwachstum zu erhalten.

 

Anwendungsgebiete

  • PRP Behandlung bei Haarausfall von Frau und Mann
  • Androgener (erblich bedingter) Haarausfall bei Mann und Frau
  • Geheimratsecken, dünner werdendes Haar
  • Vor- und Nachbehandlung bei Haartransplantationen
  • Diffuser Haarausfall
  • Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata)

Wie wird PRP hergestellt?

Das Eigenblutplasma ist in der Sitzung mit dem Patienten in wenigen Minuten mit der neusten Technologie aufbereitet und steht dann zur Injektion bereit. Dazu werden dem Patienten 15 ml venöses Blut entnommen. Das Blut wird zentrifugiert und das thrombozytenreiche Blutplasma mit Wachstumsfaktoren isoliert und konzentriert. Die aktivierten Zellen werden dann mit Mikroinjektionen sanft eingespritzt.

 

Die Behandlung dauert in der Regel weniger als 30 Minuten. Durch Verwendung von sehr feinen Nadeln kommt es kaum zu Blutungen. Da zudem körpereigene Substanzen verwendet werden, ist das Verfahren gleichermassen sicher wie gut verträglich.

 

Wichtiges auf einen Blick zur PRP-Therapie

 

  • Das Plasma wird aus Eigenblut gewonnen 
  • Die körpereigenen Substanzen sind gleichermassen sicher, wie gut verträglich
  • Die Injektion wird mittels Mikronadeln durchgeführt
  • Nach der Behandlung ist man sofort wieder gesellschaftsfähig
  • Schrittweiser Effekt
  • Schnell und einfach (30 Min.)
  • Sie haben keine Ausfallszeit, keine Wundheilung und müssen auch keinerlei toxische oder allergischen Reaktionen befürchten, da bei dieser Behandlung nur körpereigenes Material (Plasma) verwendet wird.
  • beginnender Haarausfall kann gestoppt bzw. dem Haarverlust effektiv entgegengewirkt werden
  • schütteres Haar wird ganz natürlich verdichtet
  • die Haare werden generell voller und fester
  • Der empfohlende Behandlungszyklus beträgt 3-4 Sitzungen im Abstand von einem Monat, nach einem halben und einem Jahr eine Auffrischung mit jeweils einer Behandlung
  • Eine Behandlung kostet 450,- Franken